powerlifting-was-genau-heisst-raw-und-equipped

Powerlifting – Was genau heißt “Raw” und “Equipped”?


Da Powerlifting zunehmend an Popularität gewinnt, steigt auch die Anzahl der Personen, die sich von den hervorragenden Leistungen der Athleten beeindruckt zeigen. Doch nach wie vor scheint die Frage nach dem Unterschied zwischen “Raw” und “Equipped” noch immer für große Verwirrung zu sorgen. In diesem Beitrag möchten wir die beiden Begriffe erklären und zudem erläutern, wie genau das Zubehör im “Equipped” Powerlifting verwendet wird.


Im Rahmen der folgenden Abschnitten möchten wir allerdings nicht darüber urteilen, welche der beiden Varianten die bessere beziehungsweise effektivere ist, sondern lediglich etwas Licht ins Dunkel bringen, damit auch die frischen Fans dieser Sportart in Zukunft besser Bescheid wissen. Obwohl die Frage nach dem Unterschied beider Arten relativ simpel zu sein scheint, so ist sie doch unter fast jedem Artikel zum Thema Powerlifting zu finden. Auch die Eigenrecherche vieler Wissbegieriger führt oft nur zu Foren, welche nicht etwa Definitionen liefern, sondern lediglich darüber diskutieren, welche Variante die Bessere sei.


Warum ist Raw vs. Equipped überhaupt so ein wichtiges Thema?

Seitdem es das Powerlifting beziehungsweise den Kraftdreikampf gibt, ist das Grundprinzip dieses Sports recht simpel: Jeder Athlet absolviert eine Maximalkraftwiederholung beim Bankdrücken, Kreuzheben und der Kniebeuge. Anschließend wird die Summe dieser Disziplinen gebildet und wer am meisten Gewicht bewegen konnte, geht als Sieger aus dem Wettkampf hervor. Doch genau wie in allen anderen Sportarten entwickelte sich auch das Powerlifting weiter und die Athleten versuchten, ihre Körper optimal zu unterstützen und ihre Leistungen zu perfektionieren.

Dazu verwendeten diese verschiedenes Zubehör wie Gürtel, Bandagen oder auch ganze Anzüge. Im Laufe der Zeit wurde schließlich offiziell in Raw und Equipped unterteilt, da der Einsatz von gewissem Zubehör die Leistung des Sportlers erwiesenermaßen steigert. So sind Athleten der zuletzt genannten Sparte im Durchschnitt in der Lage, 115% ihres eigentlichen Maximums zu bewegen. Es gibt jedoch auch hier Ausnahmetalente, die diesen Prozentsatz deutlich nach oben korrigieren.

powerlifting-was-genau-heisst-raw-und-equipped-2


Was ist Raw?

Laut Theorie sollte bei dieser Variante des Powerlifting entweder kein oder nur sehr wenig zusätzliches Equipment verwendet werden, doch wie so oft sieht auch in diesem Fall die Praxis etwas anders aus. Bei den meisten Wettkämpfen in diesem Bereich sind den Athleten nur offiziell genehmigte Gürtel und Bandagen, sowie Liquid Chalk gestattet, was jedoch von Verband zu Verband stark variieren kann. Demnach kann keine konkrete und allgemein gültige Aussage getroffen werden, was genau bei “Raw” verwendet oder eben nicht verwendet werden darf.


Was ist Equipped?

Laut Theorie darf hier, wie der Name schon vermuten lässt, zusätzliches Equipment oder Zubehör, welches bei der Raw Variante verboten ist, verwendet werden. Dabei handelt es sich meist um spezielle Anzüge, die den Körper bei der jeweiligen Übung optimal schützen und zugleich unterstützen. In der Praxis ist “Equipped” aber nur ein weiterer Oberbegriff und wird nochmals in Single-Ply und Multi-Ply unterteilt.


Was ist Single-Ply und Multi-Ply?

Diese Differenzierung bezieht sich auf die vorher bereits erwähnten Anzüge, welche die Sportler bei den jeweiligen Disziplinen verwenden. Obwohl diese für das ungeübte Auge oft alle gleich aussehen und eher schlicht und unspektakulär wirken, stecken in der Realität extrem aufwändige Entwicklungsarbeit und spezielle Materialien dahinter. Die Powerlifting Suits bestehen aus mehreren Schichten eines speziellen Stoffen, der sich bis zu einem gewissen Grad dehnen lässt und sich anschließend explosiv in die Ausgangsposition zurückbegibt. Hat der Anzug lediglich eine Lage dieses Materials, spricht man von Single-Ply, hat dieser zwei oder mehr, wird es als Multi-Ply bezeichnet.

powerlifting-was-genau-heisst-raw-und-equipped-1


Wichtige Fakten

  • Die genauen Definitionen von Raw und Equipped können von Verband zu Verband teils stark variieren, sodass ein Gürtel bei einem Wettkampf regelkonform und bei einem anderen hingegen nicht erlaubt sein kann. Darüber hinaus verbieten einige Verbände den Einsatz von Multi-Ply Suits und beschränken sich auf die einlagige Variante.
  • Die geforderte Range of Motion kann sich aufgrund des erlaubten Zubehörs teilweise stark unterscheiden, da einige Multi-Ply Anzüge derart eng sind, dass eine sehr tiefe Bewegung nahezu unmöglich wird.
  • Das Equipped Powerlifting erfordert eine spezielle Technik, welche der Athlet zunächst erlernen muss. Ein falscher Einsatz dieses Zubehörs kann unter Umständen sogar zu schwerwiegenden Verletzungen führen.
  • Equipped ist meist auch mit Schmerzen verbunden, da die Anzüge nur funktionieren, wenn diese entsprechend eng geschnitten sind. Demnach ist es keine Seltenheit, dass Sportler beim Tragen der Suits in Ohnmacht fallen oder sich oft nur unter Schmerzen bewegen können.

Wir hoffen, dass euch die Informationen dieses Beitrages dabei geholfen haben, die hoch komplexe Welt des wettkampforientierten Powerliftings etwas besser zu verstehen und wir eventuell das Interesse wecken konnten, diesen Sport selbst einmal auszuprobieren!


Quelle: barbend.com/explain-like-im-five-what-exactly-is-raw-and-equipped-powerlifting/

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com